Home · Hauptmenü · Projekte & Aktivitäten · Publikationen · Angebote · Downloads · Suche · «Zurück · Vorwärts» 17.04.2021
Navigation
Evaluation des Landesprogramms "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" (3. Phase)
Laufzeit: 8/2012 bis 6/2014
Auftraggeber: Sächsisches Staatsministerium des Innern / Landespräventionsrat
Ansprechpartner: Dr. Rainer Strobl & Dr. Olaf Lobermeier

Die Evaluation des Evaluation des Landesprogramms "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" wurde vom proVal-Institut und dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld gemeinsam durchgeführt. Die Evaluation umfasste neben der Weiterentwicklung der Förderkriterien durch die Analyse der Programmziele und der Förderpraxis und der Analyse der Wirksamkeit von 15 Projekten auch die Unterstützung ausgewählter Projekte durch einen kontinuierlichen, bedarfsgerechten Coaching-Prozess. In das Coaching war die Aktion Zivilcourage als Praxispartner mit langjährigen Erfahrungen bei der Projektumsetzung eingebunden.

Die Umsetzung der Evaluation auf der Programmebene zeigt Übersicht 1.

Übersicht 1: Elemente der Programmevaluation

 

Kontextevaluation

Zielexplikation und Konzeptevaluation

Strukturanalyse und Prozessevaluation

Summative Evaluation

Ziele auf der Programmebene

Identifizierung von extremistischen Milieus und von Schwerpunkten extremistischer Aktivitäten

Analyse und Konkretisierung der Programmziele vor dem Hintergrund des aktuellen Forschungsstandes zu Ursachen und Erscheinungsformen des Extremismus; Analyse der Förderziele und Fördergrundsätze auf der Grundlage der geltenden Förderrichtlinie

Beurteilung und Optimierung der Förderpraxis

Bewertung des Programms im Hinblick auf die Anlage, die Umsetzung und die Ergebnisse; Erstellung eines Leitfadens für potentielle Antragsteller

 

Methoden auf der Programmebene

Analyse von Daten des Landesamtes für Verfassungsschutz

Zielexplikationsworkshop; Auswertung von Fachliteratur, Dokumentenanalyse

Analyse von Projektunterlagen, Projektberichten und der Förderentscheidungen; Beratung der Programmverantwortlichen

Analyse von Forschungs- und Evaluationsergebnissen; Analyse der Resultate der evaluierten Projekte

 

Die Umsetzung der Evaluation auf der Projektebene zeigt Übersicht 2.

Übersicht 2: Elemente der Projektevaluation

 

Kontextevaluation

Zielexplikation und Konzeptevaluation

Strukturanalyse und Prozessevaluation

Wirkungsevaluation

Ziele auf der Projektebene

Erfassung zentraler Kontextfaktoren für die einzelnen Projekte

Konkretisierung der Projektziele unter Einbeziehung der Ergebnisse aus der Kontextanalyse; Erfassung und Bewertung der Maßnahmen zur Umsetzung der Projektziele; Analyse der Beziehungen zwischen Zielen und Maßnahmen

Implementation und Umsetzung angemessener Maßnahmen, ausreichende Dauer und Intensität der Maßnahmen zur Erzielung gewünschter Wirkungen

Erreichung der angestrebten Zielgruppen

Bewertung der Wirkungen des Projekts

Methoden auf der Projektebene

Problemzentrierte Interviews

Zielexplikation und Klärung des Veränderungsmodells; ergänzende Analyse von Projektdokumenten

Monitoringerhebungen

Stärken-Schwächen-Analsen

Analyse der von den Projekten erhobenen Daten

Auf die Projekttypen bezogene Evaluationsdesigns (in der Regel dreimalige Befragung der Zielgruppen)

Analyse der von den Projekten erhobenen Daten



Ausgewählte Ergebnisse der Evaluation finden Sie auf den
Internetseiten des Landespräventionsrats Sachsen.


Login
Username

Passwort