Home · Hauptmenü · Projekte & Aktivitäten · Publikationen · Angebote · Downloads · Suche · «Zurück · Vorwärts» 21.10.2019
Navigation
Qualitätsentwicklung zu "sicheren Orten"
Laufzeit: 10/2010 bis 12/2011
Auftraggeber: Deutscher Kinderschutzbund
Ansprechpartner: Dr. Olaf Lobermeier

Prozessbegleitung und Qualifizierung "Sichere Orte für Kinder – Schutz vor sexuellen Übergriffen in Institutionen"

proVal hat in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutz-Zentrum Hannover und dem Kinderschutz-Zentrum Oldenburg Einrichtungen und Institutionen des sozialen Sektors zum Thema "sichere Orte für Kinder" begleitet und qualifiziert. Ziel des Projekts war die Entwicklung und Verbesserung von Kinderschutz-Konzepten in Verbänden und Einrichtungen zur Prävention von und Intervention bei sexuellen Übergriffen gegen Mädchen und Jungen.

Im Rahmen des Projekts wurde mit stationären Trägern der freien Jugendhilfe, Kindertagesstätten und Trägern der Behindertenhilfe zusammengearbeitet.
Das Projekt wird in den Organisationen oder Institutionen auf drei Ebenen umgesetzt:
1. Führungs- und Leitungsebene der Organisation
2. Ebene der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Organisation (Einrichtung)
3. Ebene der Kinder und Jugendlichen, die als Adressaten Besucher/Teilnehmer/Klienten/Kunden die entsprechenden Einrichtungen besuchen bzw. nutzen.

In Zusammenarbeit mit den Organisationen wurden organisationsbezogene Kinderschutzphilosophien entwickelt, die in die Qualitätsentwicklungsprozesse der jeweiligen Einrichtungen einfließen. Weiterhin erarbeiteten die Einrichtungen spezifische Schutzkonzepte, die durch adressatengerechte Beteiligungs- und Beschwerdekonzepte ergänzt werden.
Login
Username

Passwort