Home · Hauptmenü · Projekte & Aktivitäten · Publikationen · Angebote · Downloads · Suche · «Zurück · Vorwärts» 17.04.2021
Navigation
Evaluation des Förderprogramms "Prävention alkoholbedingter Jugendgewalt"
Laufzeit: 5/2011 bis 10/2014
Auftraggeber: Innenministerium des Landes Baden-Württemberg
Ansprechpartner: Dr. Rainer Strobl & Dr. Olaf Lobermeier

Vor dem Hintergrund der Problematik steigender Jugendgewalt - oft im Zusammenhang mit Alkohol -, des Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss und eines zunehmend exzessiven und sorglosen Alkoholkonsums unter Kindern und Jugendlichen ging es dem Förderprogramm "Prävention alkoholbedingter Jugendgewalt (PAJ)" des Projektbüros Kommunale Kriminalprävention beim Innenministerium Baden-Württemberg um die Vermittlung bzw. Reaktivierung positiven Sozialverhaltens, die Verhütung von Gewaltkriminalität, die Reduzierung von Verkehrsunfällen und die Verhinderung des Wegs in eine Alkoholsucht.

proVal hat eine umfassende Evaluation des Programms durchgeführt, die sowohl auf die Optimierung aller Prozesse als auch auf die Überprüfung ihrer Wirksamkeit abzielte.

Ablauf der Evaluation des Förderprogramms PAJ

 

Planungsphase

Anfängliche Implementation

Ausgereifte Implementation

Konsolidierung und Nachhaltigkeit

Evaluations-strategie

Konzeptentwicklung

Problemlösung

Leistungsbeurteilung

Wirksamkeits-beurteilung

Evaluations-ansatz

Klärung und Darstellung des Veränderungs- und des Umsetzungsmodells

Formative Evaluation

Prozessmonitoring

Prozess-Evaluation

Wirkungsevaluation

Evaluations-aufgaben

Konkretisierung der Projektziele und Klärung des Zusammenhangs zwischen Maßnahmen und Zielen.

Konkretisierung eines Umsetzungsmodells unter Berücksichtigung, der verfügbaren Ressourcen, Qualifikationen, Kooperationspartner, Kontextbedingungen und der Merkmale der Zielgruppe.

Identifikation von Problemen bei der Schulungsmaßnahme und Erarbeitung von Lösungsansätzen zur Optimierung der Schulungsmaßnahme.

Identifikation von Problemen bei der Umsetzung des Programms durch lokale Projekte und Erarbeitung von Lösungsansätzen zur Optimierung der des Programmumsetzung.

Fortlaufende Überwachung der Zielgruppenerreichung und der Teilnahme an den Maßnahmen.

Überprüfung der Umsetzung des Maßnahmenplans und Erfassung sonstiger Maßnahmen (z.B. zur Akzeptanzsteigerung).

Erfassung und Bewertung der prinzipiellen Wirksamkeit, der nachhaltigen Wirksamkeit sowie der positiven und negativen Nebenwirkungen in Bezug auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Erfassung und Bewertung zusätzlicher Indikatoren zu den präventiven Effekten des Programms.

Methoden

Programmexplika-tionsworkshops

Teilnehmende Beobachtung, problemzentrierte Interviews, Fokusgruppen

Projektworkshops, kontinuierliche Erhebung von Eckdaten mit einem Prozess-monitoringsystem, standardisierte Online-Befragung.

Standardisierte Fragebogenerhebung mit einem quasi-experimentellen Design, Fokusgruppen, Analyse statistischer Daten, Hintergrundgespräche zur Einschätzung der Daten.



Den Abschlussbericht zur Evaluation des Programms können Sie von der Internetseite des baden-württembergischen Innenministeriums herunterladen.
Abschlussbericht zur Evaluation

Eine zusammenfassende Darstellung der Evaluation findet sich in dem Reader "Ergebnisse des Förderprogramms 'Prävention alkoholbedingter Jugendgewalt'". Diesen Reader können Sie ebenfalls von der Internetseite des baden-württembergischen Innenministeriums herunterladen.
Reader mit Evaluationsergebnissen


Login
Username

Passwort